Ferienwohnungen Villa Waldblick

Wir möchten Ihnen auf dieser Seite ein paar Ausflugstipps rum um den Ort Zempin näherbringen. In Zempin kann man neben einem schönen Strandurlaub auch einen ehrlichen Aktivurlaub verbringen. Innerhalb des Seebades gibt es drei Wanderwege, welche auf den Wegweisern mit farbigen Fischen gekennzeichnet sind.  Die Wanderkarte mit der genauen Wegführung erhalten Sie von der Kurverwaltung. Für unsere Gäste liegt sie auch in den Ferienwohnungen aus. Für Geocaching gibt es in Zempin fünf Standorte, weitere Informationen finden Sie https://www.geocaching.com/. Die Anmeldung ist völlig kostenfrei.

Großer Rundweg Zempin
Alt Zempin Weg
Seebadweg Zempin
Wenn Sie mit GPS wandern, klicken Sie auf die farbigen Fische. Der Link führt Sie zur genauen Beschreibung der Wanderroute. Die Daten können bequem auf das Smartphone geladen werden.

Strandwandern und Radfahren

Von Zempin aus können Sie ausgiebige Strandwanderungen oder Radtouren in beide Richtungen der Insel unternehmen. Ob in Richtung Nord-Westen über Zinnowitz bis hin nach Peenemünde, wo Sie dann das Historisch-Technisches Museum oder die Phänomenta - eine Ausstellung der besonderen Art - erwartet. Oder in Richtung Nord-Osten über Koserow nach Ahlbeck. Scheinbar unendlich lange Strände, welche bis zu 100m breit sind, führen Sie ohne Unterbrechung vorbei an Steilküsten (Zempin bis Ückeritz mit dem Streckelsberg in Koserow - 58 Meter hohe Kliffranddünen), prunkvollen Promenden in den Kaiserbädern oder den malerischen Seebrücken.

Vereinshaus "Uns olle Schaul"

Das Vereinshaus  "Uns olle Schaul" war bis 2000 eine Schule. Heute befindet sich im Erdegschoss eine Ausstellung über die Fischerei in Zempin. Neben vielen interessanten Informationen rund um den Fischfang, werden auch zahlreiche Bootsmodelle des Fischer Konrad Tiefert (*1919) ausgestellt.  In den alten Klassenräumen  befinden sich ständig wechslende Ausstellungen, so dass es immer etwas neues zu entdecken gibt. Darüber hinaus gibt es dort auch einen alten Kaufmannsladen, welcher originalgetreu einem Kolonialwarenladen (Mobilar) aus dem Jahre 1928 nachempfunden wurde. Dort können Sie nach Herzenslust stöbern und das ein oder andere nette Mitbrinsel finden.

Orts- und Naturlehrpfad

In und um Zempin gibt es einen 9 km langen Lehrpfad, welcher Sie vorbei an der Promenade mit dem Festplatz zum Achterwasser in Richtung Zinnowitz und wieder nach Zempin zurück führt. An der Route finden Sie viele informative Tafeln, zu den Themen Geschichte, Geschichten und die Natur rund um das schöne Seebad Zempin. Die Tafeln wurden von ansässigen Malern, Fotografen und Schriftstellern gestaltet. Wer sich auch im Urlaub etwas fit halten möchte, kommt an den Fitnessstationen auf seine Kosten.

Relikte aus vergangenerZeit

Für Geschichtsinteressierte finden sich in Zempin  noch Relikte aus dem Zweiten Weltkrieg.  Es wurden drein Abschusseinrichtungen für die Erprobung der Flugbombe Fieseler Fi 103, auch als „V 1“ bekannt, erbaut.  Reste der Abschussrampe sind heute noch zu finden, ebenso wie die für den Transport gebauten Betonwege im Küstenwald.  Die Feldstellung I war auf dem heutigen Campingplatz. Die "Felstellung II" liegt im Wald am Randes des Randwanderwegs. Weitere historische Stätten aus dieser Zeit können Sie in und im Umland von Peenmünde besichtigen.

Bild Quelle: Wikipedia (Von Chron-Paul - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=27250195)