Ferienwohnungen Villa Waldblick

Ausflugsziele auf der Insel Usedom

Die Insel Usedom bietet Ihnen nicht nur die Möglichkeit einen herrlichen Strandurlaub zu verbringen. Neben malierischen Landschaft, welche zu Wanderungen einladen, gibt es auch einige sehr interessante historische Ausflugsziele und viele Freizaktivitäten für Alt und Jung auf unserer schönen Insel.  Folgen Sie uns zu einem kleinen virtuellen Ausflug auf die Sonneninsel Usedom!

Inselentdeckung auf Wasser- und Landwegen

Die Apollo GmbH Fahrgastreederei in Peenemünde führt regelmäßig Ausflüge zu den Inseln Ruden und Greifwalder Oie durch. Auf Anfrage sind dort auch Angelfahrten buchbar. Abfahrt der Schiffe ist im Peenemünder Hafen, von wo man auch mit der Fähre nach Kröslin übersetzen kann.  Ein weitere Anbieter für Schiffsausflüge ist die Reederei Adler-Schiffe. Die Adler Schiffe fahren von der Seebrück Zinnowitz bis in die Kaiserbäder oder nach Swinemünde (Swinousjcie). Von Peenmünde können Sie auch auf die Nachbarinsel Rügen übersetzen.  Sie mögen es lieber mit weniger Seegang, dann können Sie vom Hafen Zinnowitz (Einfahrt gegenüber der Tankstelle) oder vom Hafen Stagnieß (Neu Pudagla) auch eine Rundfahrt auf dem Achterwasser unternehmen.

Informationen zu den Fahrplänen und Preisen erhalten Sie auf den Webseiten der Anbieter.

Wer gern selbst das Ruder in die Hand nehmen möchte hat die Möglichkeit das Achterwasser mit dem Kanu zu erkunden. Einen Verleih für Kanus gibt es in Neppermin (inselkanu.de) ca. 19 km von Zempin entfernt oder auf der Halbinsel Gnitz /Lütow, welche ca. 10km (Wasssersport-Usedom.com) entfernt ist.

Eine weitere, sehr interessante, Art  die Insel Usedom zu entdecken ist eine Insel-Safari®. In kleinen Gruppen mit sachkundigem Reiseleiter erkunden Sie mit einem Land Rover Defender auch die verborgenen Ecken des Achterlandes und genießen die unberührte Natur. Die Touren werden tägliche das ganze Jahr über angeboten. Eine Voranmeldung ist erforderlich, da Sie direkt vor der Haustür abgeholt werden. Wenn Sie mehr über die Insel-Safari® erfahren möchten. Klicken Sie hier.

Weitere Touren zu Land und zu Wasser werden von dem Unternehmen "Abenteuer Flusslandschaft" angeboten.  Entdecken Sie den Naturpark Flusslandschaft Peenetal. Eigenschlossen von Flusstälern, Feuchtwiesen und Wäldern können Sie urwüchsige die Natur und ihre Bewohner erleben.  In diesem Gebiet der Insel Usedom sind neben Seeadlern, Bibern und Fischottern auch viele vom Aussterben bedrohte Pflanzen und Tiere zu Hause. Das Angebot an Ausflügen reicht von Naturbeobachtungen vom Sonnenaufgang bis zur Abenddämmerung.

Achterwasser Insel Usedom Ausflugsziel Erholung Urlaub
Blick auf das Achterwasser
Achterwasser Rankwitz Ausflugsziel Usedom
Wrack im Peenstrom bei Rankwitz
Hafen Rankwitz Ausflugsziel Usedom
Yachthafen Rankwitz

Auf histroischen Pfaden

Kirche Benz Ausflugsziel Usedom
Kirche in Benz
Wasserschloss Mellenthin Ausflugsziel Usedom
Wasserschloß Mellenthin
Schloß Stolpe Insel Usedom Ausflugsziel
Schloß Stolpe
Bädervillen Bansin Usedom Ausflugsziel
Bäderarchitektur - Villen in Bansin
Historisch-Technisches Museum Peenmünde Ausflugsziel
Historisch-Technischen Museum Peenmünde

Nordische und germanische Stämmen besiedelt bereits 7.000 - 4.500 v. Chr. die Insel Usedom, dies legen einige Funde in der Nähe von Morgenitz und Usedom nahe. Noch heute kann man Reste der Megalithgräber, welche aus der Zeit zwischen dem 4. und 2. Jahrtausend v. Chr. stammen, dort besichtigen. Nur wenige Kilometer von Zempin entfernt, in Lütow, findet sich eine der ältesten Sehenswürdigkeiten der Insel. In Mitten des Eichenwaldes gelegen befindet sich das mehr als 5.000 Jahre alte Großsteingrab. Die Anlage aus der Jungsteinzeit ist frei begehbar und auf der gesamten Insel die letzte ihrer Art, auch wenn die Grabanlage nicht mehr vollständig erhalten.

Mit der gewaltsamen Christianisierung durch Bischof Otto von Bamberg am Pfingstsonntag des Jahres 1128 – woran heute noch ein Kreuz auf dem Schlossberg der Stadt Usedom erinnert – entstanden die ersten Kirchen auf der Insel. Eine der ältesten Kirchen an der Usedomer Außenküste ist die im 13. Jahrhundert im frühgotischen Stil erbaute Kirche in Koserow. Die Evangelische St. Michael-Kirche in Krummin und auch die Evangelische Kirche Garz entstammen ebenfalls dieser Epoche. Sehr beeindruckend ist die Evangelische Kirche in Ahlbeck. Sie wurde 1895 eingeweiht. Ihrer ursprünglichen Ausstattung ist noch heute erhalten. Wenn Sie mehr über die Kirchen der Inseln erfahren möchten, besuchen Sie die Webseite http://kirche-auf-usedom.de

Mitte des 16. Jahrhunderts entstanden die Schlösser in Mellenthin, Stolpe und Pudagla, welche alle aufwendig restauriert und somit der Nachwelt erhalten wurden.

Das "Wasserschloß Mellenthin", welches 1575 auf einer künstlich angelegten Insel erbaut wurde, ist heute ein Hotel mit angeschlossenem Restaurant / Café mit eigener Brauerei und Kaffeerösterei. Eine Besichtigung im eigentlichen Sinne ist dort nur von außen oder wenn man in die gastronomischen Einrichtungen einkehrt möglich. Der kleine Ort Mellenthin ist aber trotzdem einen Ausflug wert, denn neben dem Schloss gibt es dort auch einen wunderschönen Park wo man nach Kaffee und Kuchen gemütlich spazieren gehen kann.

Das "Schloss Stolpe",wurde von 1570 bis 1600 von Otto v. Schwerin im Renaissancestil errichtet. Im 30-jährigen Krieg wurde das Gebäude teilweise zerstört und anschließend im Barock-Stil wieder aufgebaut. Ende des 19. Jahrhundert wurde das Schloss erweitert und umgebaut. Seit 2001 wird das Schloss von einem Förderverein durch umfangreiche Maßnahmen saniert. Im Saal des Schlosses finden regelmäßig Konzerte, Theateraufführungen, Lesungen und Vorträge statt. Das Schloss kann teilweise auch besichtigt werden.

Das "Schloss Pudgala" wurde 1574 von Herzog Ernst Ludwig nach dem Abriss auf dem Gewölbekeller des Klosters am Schmollensee errichtet. Im Schloss befindet sich heute das Café "Die Bernsteinhexe", welches nach der im Roman "Die Bernsteinhexe Maria Schweidler" vorkommenden Pfarrerstochter benannt wurde. Abwechslungsreiche Höhepunkte bieten Konzerte und Ausstellungen renommierter Maler.

1824 bzw. 1825 begann der Badebetrieb in den Orten Swinemünde und Heringsdorf. Bis Mitte des 19. Jahrhunderts folgten dann Bansin, Zinnowitz und Ahlbeck. Mit steigender Zahl der Badegäste, welche hauptsächlich aus Berlin stammten, wurde der Bau der Bahnstrecken Ducherow-Heringsdorf- Wolgaster Fähre veranlasst, welche ein Abzweig der Hauptstrecke Berlin-Prenzlau-Stralsund war. Heute erinnern nur noch einige Ruinen der Bahnhofsgebäude und die Eisenbahnhubbrücke in Karnin an die alte Gleisführung. Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts begann der Bau der Bädervillen, welche Sommerresidenzen der Berliner High Society waren. Viele der prunkvollen Bädervillen wurden erhalten und saniert. können Sie heute noch in den Kaiserbädern aber auch in Zinnowitz und entlang der Waldstraße in Zempin bestaunen.

Mit dem Zweiten Weltkrieg wurde in Peenemünde die Heeresversuchsanstalt - ein Testgelände für Raketen - erbaut und war von 1936 bis 1945 das größte militärische Forschungszentrum Europas. Heute sind Teile Areals, welches damals 25 km2 bemaß und auf zum 12.000 Menschen gleichzeitig arbeiteten, ein Museum, welches die Geschichte um die dort gebauten Waffen aufarbeitet. "Die Denkmal-Landschaft", welche ein 25 km langer Rundweg mit derzeit 20 Stationen ist, startet direkt vom Historisch-Technischen Museum und führt nicht nur an bekannte Ort auf der Insel. Außenstellen wie die Insel Ruden, auf der sich eine Messturm befindet, gehören ebenfalls dazu. Schilder mit ausführlichen Informationen zu jeder einzelnen Station geben Auskunft über die historische Bedeutung. Weitere Informationen zu den Ausstellungen und der Denkmal-Landschaft finden Sie unter http://museum-peenemuende.de/

 


Mit Kind und Kegel

Das beliebteste Ausflugsziel für Familien ist nach wie vor der feine weiße Sandstrand.

Doch die Insel Usedom hat auch fernab von Meer und Sand eine große Palette an Freizeitaktivtäten zu bieten.

Seit März 2016 lädt Karls Erlebnis Dorf in Koserow (direkt am der  B111) zu Spiel, Spaß und Action ein.  Der Außenbereich ist ein Paradies für kleine Abenteurer und Enddecker. Ob auf der Mini-GoKart-Bahn , auf der Kartoffelsack-Rutsche oder auf dem Riesenhüpfkissen – um nur einige der Attraktionen zu nennen  –  hier können sich die Kids so richtig austoben, während Mama und Papa ihre Zeit bei Kaffee und Kuchen genießen.  Ein gemeinsamer Bummel durch den Bauernmarkt schließt das Erlebnis bei Karls ab.  Wenn Sie mehr über Karls Erlebnis Dorf erfahren möchten, besuchen Sie die offizielle Webseite http://www.karls.de/koserow.html  und gehen Sie schon vor Ihrem Urlaub auf Erkundungstour.

Wer nach dem anstrengenden Abenteuer bei Karls noch nicht müde ist, kann in Koserow auf der größten Minigolfanlage an der Ostsee mit 2 Parcours und  insgesamt 36 Bahnen noch ein paar Bälle versenken. Bei schlechtem Wetter bietet sich die Indoor-Minigolf-Anlage in Pudagla an.

Die Unterwasserwelt erkunden ohne nass zu werden, kann man mit der Tauchglocke in Zinnowitz. Die Glocke bringt Sie auf ca. 4m Tiefe. Neben dem Tauchgang gibt es einen 3D Film, welcher das Leben in der Ostsee erklärt. In Zinnowitz geht es nicht nur in die Tiefe, im Ostsee-Lift-Café (Promenadenhalle) haben Sie bei einer Tasse Kaffee in 25m Höhe ein wunderschönen Ausblick auf die Umgebung.

Ein wahres Kinderland befindet sich auch in Trassenheide, hier können Familien viel Spaß erwarten.  Noch vor dem Ortseingang von Trassenheide erwartet Sie eine ganze Reihe von Freizeitmöglichkeiten. Ein Haus im die Welt auf dem Kopf steht,  der Usedomer-Wildlife Park – eine abenteuerliche Expedition für die ganze Familie –, Mini-Golf im Piraten Look  oder die Schmetterlingsfarm auf der nicht nur Schmetterling  entdecken kann.  Auch ein kleiner Freizeitpark mit Karussell, Kindereisenbahn, Westernbahn, Hüpfburgen u.v.m. lassen Kinderherzen höher schlagen.

Die Phänomenta in Peenemünde ist eine Ausstellung der besonderen Art. Hier ist das Anfassen der Exponate nicht verboten, sonder ausdrücklich erwünscht.   In dieser Ausstellung  werden auch Ihre Kinder viel Spaß haben.  Wie fühlt man sich als Astronaut?  Wie funktioniert  ein Flaschenzug? Oder was hat eine Pauke mit einer Kerze zutun?  Auf diese und viele andere Fragen werden Sie in der Phänomenta eine Antwort finden.  

Direkt gegenüber der Phänomenta Peenemünde befindet sich Usedoms erste Glowgolf-Anlage! Das ist eine Indoorminigolf-Schwarzlichwelt mit 18 Bahnen, die darauf wartet entdeckt zu werden. Von den finsteren Tiefen der See bis zum abenteuerlichen Landgang warten Meeresungeheuer und Piraten in 3D auf die Besucher.

Wer einmal wissen möchte, wie man sich unter Deck eines U-Bootes fühlt und wie es dort zuging, dem empfehlen wir einen Besuch des Maritim Museum Peenemünde - U-Boot Juliett U-461 - Das U-Boot mit den gigantischen Ausmaßen eines sechsstöckigen Hauses liegt als Museum im Peenemünder Hafen und lädt Sie zu einem Besuch der besonderen Art ein. Bei Ihrem Rundgang auf der Juliett U-461 werden Sie von Tauch- und Echolotgeräuschen sowie farbigen Lichtsignalen begleitet. Die technische Ausstattung des U-Bootes ist sehr beeindruckend und fast originalgetreu erhalten.

Hochhinaus geht es in den Bauwipfeln des Klettwaldes in Neu-Pudgala oder bei Regen im Indoor-Klettergarten des Hangar 10 in Zirchow. Die Erlebniswelt Hangar 10 bietet eine der weltweit außergewöhnlichsten Ausstellungen historischer Fluggeräte, interaktive Flugsimulatoren, eine Indoor- und Outdoorspielwelt und eine Schauwerkstatt mit vielfältigen Einblicken in die technischen Details der historischen Fluggeräte.

Wer sich nicht gern in schwindelerregende Höhen begeben möchte kann auf Usedom auch Tiere hautnah erleben. Auf der Straußenfarm zwischen Pudagla und Neppermin können mutige auch mal einen Strauß streicheln. Auch das Wiesentgehege im Usedomer Hinterland (Nähe Stolpe) oder der kleinsten Zoo der Welt im Tropenhaus Bansin ist einen Besuch wert.

 

Karls Erdbeerhof Koserow
Karls Erdbeerhof Koserow
Seebrückenfest in Zinnowitz
Tauchglocke in Zinnowitz
U-Boot Peenmünde Usedom Insel Usedom Ausflugsziel Erholung Urlaub
Maritim Museum Peenemünde – U-Boot Juliett U-461
Kletterwald in Pudagla
Kletterwald Usedom in Pudagla